Startseite
Öffnungszeiten,/Spielregeln
Turniere/Rückblick
Bildergalerie
Events
AKTUELL
Gästebuch
Anfahrt
Ansichten der Anlage
   
 

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag von 11Uhr - 20Uhr geöffnet

                          Monatg - Ruhetag - außer Feiertag

Auszug aus der Speisekarte


Sie finden uns in 67547 Worms in der Mainzer Str. 155 direkt neben Hornbach an der B9. Also von allen Richtungen her kommend immer auf der B9 halten.


Nun noch zu unseren Preisen:

Ein Pit-Pat Spiel kostet für
Erwachsene 2,50€ und für
Kinder 1,80€.

Die Tageskarte (spielen so oft man will) kostet erschwingliche 6€.

Gruppenpreise auf Anfrage !!!!!

Der Fun-Ball Platz kostet eine Stunde 9,00€ (Schläger und Bälle vorhanden).

Das Eisstockschiessen kostet 20.-€ pro Stunde - Eisstöcke inbegriffen.
Gruppenrabatte auf Anfrage ebenso die Tagesmiete.



Das Mannschaftsspiel
Die beliebteste und am häufigsten durchgeführte Spielart im Eisstocksport. Zwei Teams mit jeweils 4 Spieler/-innen (plus 1 Wechselspieler/-in) stehen einander gegenüber. Im Spiel geht es darum, die eigenen Stöcke so nah wie möglich an der Daube (das Zielobjekt aus Gummi) zu platzieren.
Regeln:
Eine Mannschaft ist so lange am Zug, bis ein eigener Stock sich im Zielfeld näher an der Daube befindet als ein gegnerischer Stock. Gelingt das, ist die andere Mannschaft am Zug. Der Reiz des Spiels liegt auch in den taktischen Varianten: Man kann zum Beispiel gegnerische Stöcke mit dem eigenen wegschießen, den Stock eines Teamkollegen in Bewegung setzen, die Lage der Daube verändern oder den Weg zur Daube für den Gegner mit eigenen Stöcken blockieren.
Wertung:
Sind alle 8 Stöcke beider Teams gespielt (= 1 Kehre), wird gewertet. Für alle Stöcke einer Mannschaft, die näher an der Daube als der erste gegnerische Stock stehen, gibt es Stockpunkte – für den ersten 3 und für alle weiteren zwei Punkte. Maximal können pro Kehre also 9 Punkte erspielt werden. Ein Spiel ist nach sechs Kehren zu Ende, die gewonnenen Punkte werden addiert und ergeben die Endwertung.

Der Weitenwettbewerb
Es geht schlicht darum, eine möglichst große Weite mit dem Stock zu erzielen. Die Weite gemessen wird dort, wo der Stock zum Stehen kommt, oder wo er seitlich die trichterförmige Bahn verlässt. Jeder hat fünf Versuche, der beste Versuch zählt.

Lattlschießen
Zum Lattlschießen benötigt man zwei Stützen aus Metall, sowie eine Holzlatte (2,80 m Länge), die an den Stützen befestigt wird. Auf der Holzlatte sind bewegliche Zahlen festgeschraubt. Beispielsweise von links nach rechts sind es jeweils die Zahlen 1-9, in der Mitte dann besonders markiert, die Zahl zehn. Sinn des Spiels ist, möglichst genau die Mitte, also die 10, zu treffen. Zum Schießen nimmt man einen gewöhnlichen Eisstock. Gezählt werden dann die Punkte, durch welche der Eisstock läuft ( z.B. durch die 7 oder die 8). Als Trainingsform, kann noch vom Schützen gefordert werden, den Eisstock in die mittleren Zielringe auf dem Spielfeld zu setzen. Die Punkte aus dem Schuss durch die Latte und die Punkte aus den Zielringen werden dann addiert. Häufig wird das Lattlschießen als Spaßveranstaltung (Gaudi) oder bei Vereinsmeisterschaften durchgeführt. Für das Lattlschießen sind Konzentration und Präzision erforderlich.

Und nun freuen wir uns schon auf Ihren Besuch

                                        Erich Hufnagel


Konatkt:  06241/87306  oder

eMail an info@pitpat-worms.de
oder nutzen Sie einfach das folgende Kontakformular